Kontakt

NEU: Bieterverfahren in St. Mang – Sanierungsbedürftige Doppelhaushälfte

Diese Doppelhaushälfte wurde im Zuge des Projektes „Kolonie Kottern“ im Jahr 1922 in massiver Bauweise erstellt.1961 wurde das Haus verlängert, um mehr Wohnfläche zu schaffen. Der Terrassenanbau mit darunter liegendem Öllager-Keller wurde 1969 realisiert. Dieses Angebot eignet sich hervorragend für die kleine Familie mit maximal zwei Kindern. Das Haus wird aktuell noch von einem zentralen Öl-Ofen über Warmluftschächte beheizt. Insgesamt besteht hoher Sanierungsaufwand, weswegen das Bieterverfahren mit Mindestgebot gewählt wurde. Der Garten mit der großen Sonnenterrasse ist nach Süden ausgerichtet. Auf der südlichen Grundstückgrenze steht eine Einzelgarage, die ebenfalls abgerissen oder saniert werden muss. Diese wurde im Jahr 1963 erstellt.

Bitte senden Sie uns eine Anfrage, damit wir Ihnen weitere Informationen zum Bieterverfahren und den Besichtigungstagen mitteilen können. Wichtig: beim angegebenen Kaufpreis handelt es sich um ein unverbindliches Mindestgebot. Das Höchstgebot in Verbindung mit einem Kapitalnachweis oder einer nachprüfbaren Finanzierungsbestätigung erhält den Zuschlag. Der Energieausweis ist beauftragt und wird bei der Besichtigung ausgehändigt.

Besichtigung nur mit Voranmeldung am Donnerstag, 11.04.2019, von 14 bis 17 Uhr sowie am Samstag, 13.04.2019, von 14 bis 16 Uhr.

UPDATE: Die Bieterfrist endet am Sonntag, 21.04.2019!

 

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

Telefon

Ihre Nachricht

Die Webseite ist geschützt mit reCAPTCHA und Google
Datenschutzrichtlinien und
Servicebedingungen und durch Absenden einer Nachricht an uns, akzeptieren Sie diese.

Top