Kontakt

Marktgerechte Wertermittlung und Festlegung der Verkaufsstrategie

Die erste Phase ist zugleich die wichtigste überhaupt. Der Angebotspreis sowie die Strategie haben den größten Einfluss auf das Ergebnis. Liegt der Preis zu hoch, verlieren Sie die besten Interessenten, die sie in der Regel immer in den ersten Tagen nach Verkaufsstart gewinnen. Diese suchen schon sehr lange, haben schon viel gesehen und in der Regel schon die Finanzierung geklärt.

Passt der Preis, ist die Immobilie nur wenige Tage auf dem Markt. Bei hoch nachgefragten Immobilien eignet sich ganz besonders das sogenannte Bieterverfahren. Dieses Verfahren führt sehr strukturiert mit nur 1 bis 2 Besichtigungsterminen zum besten Preis. Auch ist hier ein schneller Verkaufserfolg garantiert. Vorsicht: Bei schwach nachgefragten Immobilien führt das Bieterverfahren genau zum Gegenteil!

 

Professionelle Aufbereitung der Immobilie

Stellen Sie sich vor, Sie haben ein Date zum Abendessen mit einem potentiellen neuen Partner. Wie bereiten Sie sich vor? Könnte es sein, dass Sie sich vorher waschen, rasieren und etwas Parfüm auftragen? Ziehen Sie sich vielleicht schöne Kleidung an? Klar, Sie wollen sich doch bestmöglich verkaufen, um Erfolg zu haben! Das gleiche Prinzip wenden Autoverkäufer an und bereiten die Fahrzeuge entsprechend auf.

Natürlich ist es bei Immobilien genauso. Im Ausland schon seit vielen Jahren Standard, kommt auch in Deutschland das sogenannte „Homestaging“ immer mehr in Mode. Der Mehrerlös liegt durchschnittlich bei ca. 20 %. Geben Sie potentiellen Käufern die Möglichkeit, sich in Ihre Immobilie verlieben zu können.

 

Marketing

Hat vor 20 Jahren noch eine simple Zeitungsanzeige zum besten Ergebnis geführt, so sind es heute schon deutlich mehr Kanäle, über die Sie Kaufinteressenten gewinnen. Ein guter Offline- und Online-Mix ist der Schlüssel zum Erfolg. Gute gemachte Exposés begeistern potentielle Käufer und virtuelle Besichtigungen am Computer oder auf dem Smartphone erspart Ihnen viele Besichtigungen. Vergessen Sie auch die sozialen Medien nicht. Immer mehr Käufer und Mieter kommen bereits über Facebook & Co.

 

Besichtigungen

Sind die Marketingmaßnahmen erfolgreich gewesen, finden nun die Besichtigungstermine in der Immobilie statt. Achten Sie darauf, dass alles aufgeräumt ist und lüften Sie vorher lieber noch einmal durch. Achtung: Wenn Sie die Termine am Telefon vereinbaren, sollten Sie vorsichtig mit bestimmten Aussagen sein.

Werden Sie beispielsweise gefragt, wann Besichtigungstermine möglich sind, werden Sie vielleicht wahrheitsgemäß mitteilen, dass es nur am Montag und Dienstag möglich ist, da Sie ab Mittwoch für zwei Wochen in den Urlaub fahren. Nun hat die Person am Telefon die Information, wann Sie nicht zuhause sind. Den Rest können Sie sich selbst ausmalen. Dieser Trick wird immer wieder vorzugsweise bei Privatangeboten im Internet angewandt! Also Vorsicht und in jedem Fall immer die Adresse und Telefonnummer notieren.

 

Kaufvertrag

Die notarielle Beurkundung des Verkaufes ist der finale Abschluss des Verkaufsprozesses. Lassen Sie sich den Kaufvertrag schon vor dem Notartermin ganz genau erklären. Beim Termin wird der Vertrag meist sehr schnell vorgelesen und man hat kaum die Chance alles zu verstehen. Achten Sie besonders auf Passagen, die möglicherweise vom Käufer noch nachträglich beauftragt wurden. Besonders bei Garantien für eine bestimmte Beschaffenheit, die Sie abgeben, sollten Sie hellhörig werden.

 

Wenn Sie ein persönliches Beratungsgespräch mit einem unserer Makler vereinbaren möchten, können Sie dies über das nachfolgende Kontaktformular ganz bequem vereinbaren. Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.

 

Ihr Name

Strasse

PLZ, Ort

Ihre E-Mail-Adresse

Objektart

Ort der Immobilie

Ihre Nachricht


Ich bin mit einer telefonischen Kontaktaufnahme bezüglich meiner Anfrage einverstanden.
Diese Einverständniserklärung kann ich jederzeit schriftlich widerrufen.

 

 

Top